back to top
jan

Portrait

 

Jan Spille ist Goldschmied und Schmuckdesigner mit Atelier in Hamburg – Ottensen.

 

2016

Das Team von Jan Spille – Schmuck wird mit dem FAIRTRADE AWARD 2016 ausgezeichnet.

 

Jan Spille besucht XAMODX in der Mongolei, die erste Fair Trade zertifizierte Goldmine Asiens

 

2015

Jan Spille Schmuck gehört zu den ersten zertifizierten und lizensierten Schmuck-Unternehmen in Deutschland die das Fairtrade-Siegel für Gold und Silber tragen dürfen.

 

2014

Arbeitsreise zu Fairtrade Bergbaukooperativen und -projekten in Peru, Bolivien und Argentinien.

 

2013

Aufbau und Umzug in das neue Atelier in Hamburg-Ottensen.

 

2012

Arbeitsreise zu den Fair Trade Goldschürfern von Ecoandina in Argentinien.

 

2011

Jan Spille entwickelt und konzipiert die Kampagne „Ethical Gold – Fairer Handel und Ökologie für Gold“. Ausstellungen, Vorträge, Seminare, Podiumsdiskussionen mit verschiedenen Kooperationspartnern in Deutschland folgen.

 

2010

Jan Spille wird festes Mitglied im Ausstellungsprojekt IIWII-Gallery im Schanzenviertel, Hamburg.

 

2009

Veröffentlichung des ersten Fachbuchartikels über Fairtrade Edelmetalle und Edelsteine. Erste Vorträge folgen.

 

2008

Jan Spille studiert für zwei Gastsemester Schmuckdesign an der Hochschule Pforzheim und arbeitet in einem freien Praktikum am Schmuckmuseum Pforzheim.

 

2007

Die Schmuckarbeiten von Jan Spille werden auf Ausstellungen, Messen und in Galerien in Deutschland, Schweiz, Frankreich und Estland gezeigt.

 

Arbeitsaufenthalte in Berlin und Barcelona

 

Galerie- und Ausstellungsprojekt Schmuck*Guerilla

 

2006

Neben den eigenen Kollektionen arbeitet Jan Spille als Modelgoldschmied für verschiedene Schmuckdesigner in Deutschland. Er entwickelt Prototypen, die später als Kollektionen vervielfältigt werden.

 

Tätigkeiten als Kursleiter für Goldschmiedeworkshops an der Volkshochschule Hamburg.

 

2005

Nach der Walz kehrt Jan Spille nach Hamburg zurück. In seinem Atelier auf Hamburg St. Pauli entwickelt er die ersten Schmuck-Kollektionen aus eco*fair trade Gold und Silber.

 

Berufsbegleitend studiert er Kulturanthropologie, Ethnologie und Politikwissenschaften in Hamburg. Mit den Schwerpunkten: Kleidungs- und Materialforschung sowie Ökologie und Fairer Handel.

 

2004

Vor, während und nach der Wanderschaft ist Jan Spille in der Umweltbewegung sowie in der Kapitalismus + Globalisierungskritischen Bewegung aktiv …zumeist sehr aktionsorientiert!

 

2003

Auf seinen Reisen wird Jan Spille zum ersten Mal mit den gravierenden ökologischen und sozialen Auswirkungen des Goldbergbaus konfrontiert. Zur gleichen Zeit lernt er die weltweit ersten Bergbaukooperativen in Südamerika kennen, die ökologisch- und sozialgerechtes Gold und Silber fördern und entscheidet sich für Ihre Konzepte:

Die ersten Schmuck-Unikate aus Fair Trade Material entstehen.

 

2002 – 2005

Jan Spille geht für drei Jahre und einen Tag auf die traditionelle Wanderschaft im Handwerk (Walz). Er bereist die Welt und arbeitet bei Goldschmieden und Schmuckdesignern in vielen Städten und Ländern.

 

1998 – 2002

Ausbildung und Geburt als Goldschmied.