back to top

2019 Nov
Paneldiskussion Wirtschaft der Zukunft – fair, innovativ, nachhaltig

Am vergangenen Dienstag durfte Jan Spille auf Einladung der SPD Altona bei der Paneldiskussion über eine Wirtschaft der Zukunft sprechen. Themen waren an diesem Abend nachhaltige Produktion und ethischer Konsum. Also genau unser Thema! Diskutiert wurde zu Fragen wie: Was muss die Politik tun? Wie nötig ist Eigenverantwortung vs. Regulierung? Was kann man gegen Ausbeutung, Kinderarbeit und für existenzsichernde Löhne tun? Kurz: wie retten wir die Welt?

Neben Jan saßen auf dem Podium:

Jordis Grimm ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg. In ihrer Forschung setzt sie sich kritisch mit der Rolle von Unternehmen in der Armutsbekämpfung auseinander und beleuchtet dabei die Schnittstelle zwischen Nachhaltigkeitsmanagement und
Entwicklungszusammenarbeit.

Laura Haverkamp arbeitet mit Ashoka Deutschland, einem globalen Netzwerk für innovative Sozialunternehmer*innen, an förderlichen Rahmenbedingungen für soziale Innovationen. Als Mitglied des Think Tank 30 der Deutschen Gesellschaft Club of Rome und des Social Entrepreneurship Netzwerks Deutschland (SEND) ist sie überzeugt: Jede*r kann gesellschaftlichen Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Welt mitgestalten.

Juliane Michel-Weichenthal ist Head of Corporate Responsibility bei der ISA-TRAESKO GmbH, einem Hidden Champion im Bereich Schuhproduktion und -import. Auf ihren monatlich stattfindenden Reisen entlang der Lieferketten in Asien überprüft sie die Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards und findet Lösungen für unternehmensethische Herausforderungen.

Moderiert wurde der spannende Abend von: Anna Lena Maier, SPD, Kandidation für die Bürgerschaftsahl 2020

Zurück zum Blog