back to top

2021 Jul
NEUNEINHALB MINUTEN – ZU GAST BEI JAN SPILLE-SCHMUCK

Wir hatten vor kurzem hohen Besuch: “ Jana von der Maus „, bzw. von NEUNEINHALB, war bei uns zu Besuch.
Sie und ihr Team haben uns einen Tag bei der Arbeit begleitet und Jana hat alles gelernt was Frau zum Goldschmieden braucht.
Wir freuen uns ganz besonders, weil wir auch alle große „Maus-Fans“ sind und finden, dass Kinder so früh wie möglich mitbekommen sollten, was so alles in der Welt geschieht und warum.

Die ARD schreibt zu der Sendung: “ Gold finden in Deutschland? Ja, das geht! Und zwar mit Gummistiefeln und Goldwaschpfanne. Jana trifft am Rhein Goldwäscherin Silke und lernt von ihr, wie man mit dem richtigen Schwung winzige Goldflitter aus dem Fluss filtert. Für ein Schmuckstück reichen die paar Flitter aber leider nicht aus.

In einer Goldschmiede bringt Jana stattdessen alte Schmuckstücke zum Glühen: Bei über 1.000°C schmilzt sie schwarzes Recycling-Gold und schmiedet daraus einen neuen, goldenen Ring. Warum das wertvolle Metall aber oft unter problematischen Umständen abgebaut wird? Und wie Goldschmied Jan die Arbeitsbedingungen in kleinen Goldminen verbessern will? Darum geht’s in dieser Folge neuneinhalb.“

Ein paar Eindrücke vom „Making of“ seht Ihr hier. Der absolut sehenswerte Beitrag selbst ist in der WDR-Mediathek abrufbar: link zur Mediathek

Anke erklärt Jana wie ein Ring entsteht

Anna erhitzt das Gold auf über 1000°C und giesst das flüssige Gold in eine Ringform.

Jetzt will Jana auch! Sie sitz in der Schmiedekammer und ist bereit zum schmieden.

 

Jan assistiert derweil dem Kameramann, damit alles ins rechte Licht gerückt wird 😉

Jan hat jetzt Löcher im Bauch aber Jana keine Fragen mehr offen. Ob sie jetzt Goldschmiedin wird?

Zurück zum Blog