back to top
Wanderausstellung auf der Tendence

2011 Sep
ETHICAL GOLD auf der Tendence

Große Freude: Wir präsentieren die Ausstellung ETHICAL GOLD auf der Tendence in Frankfurt das erste Mal der Öffentlichkeit. Das Interesse der Besucher war sehr gut und das allgemeine Feedback war noch besser. Wir konnten mit der Ausstellug zahlreichen Besuchern das Thea rund um Gold näher bringen. Wir haben sehr viele interessante und positive Gespräche führen dürfen. Im Begleitprogramm fanden zwei Vorträge von Jan Spille sowie die Preisverleihung des Wettbewerbs Schmuck Fair für alle der Europäischen Akademie der Juweliere, Gold- und Silberschmiede, FBZ Ahlen statt.

Aus dem Ausstellungstext:

„Die Welt ist im Goldrausch – seit einigen Jahren steigt der Goldpreis beständig
an und erreicht historische Rekorde. Um die Unsicherheiten an
den Kapital- und Finanzmärkten zu umgehen, investieren die Menschen
heute in Gold. Die starke Nachfrage führt zu einer Ausweitung des weltweiten
Bergbaus, es werden neue Gold-Vorkommen erschlossen und
selbst alte Minen wieder geöffnet.
Im gleichen Maß wie sich die Goldgräberstimmung ausbreitet, verschärfen
sich die sozialen und ökologischen Bedingungen in den Bergbauregionen.
Durch den industriellen Großbergbau und den lokalen Kleinbergbau
kommt es zu gravierenden Umweltproblemen und sozialer
Ungerechtigkeit auf allen Kontinenten.
Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken,
sind neue ökologisch und sozial gerechte Konzepte sowohl für
den Gold-Bergbau als auch für die gesamte Produktionskette
von Schmuck dringend erforderlich.“

Wanderausstellung Ethical Gold von Jan Spille Schmuck auf der Tendence

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Detail Wanderausstellung Ethical Gold

Ausstellungsansicht

Textauszug Der Wanderausstellug Ethical Gold

 

Initiatoren Der Ausstellung Ethical Gold auf der Tendence:

Aktionszentrum 3. Welt e.V., Jan Spille, Thomas Becker
Projektplanung & Koordination: Jan Spille, Thomas Becker
Konzeption, Redaktion und Texte: Jan Spille
Kuratorische Beratung: Thomas Kühn
Lektorat: Arndt Prenzel

Ausstellungs-Design: STUDIOBUEHLER
Grafik und Webdesign: Carte Blanche Design Studio
Messebau: Mehrblick
Folien: Nicola Greiner

Gefördert von: Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung
In Kooperation mit: Europäische Akademie der Juweliere, Gold- und Silberschmiede, FBZ Ahlen

Unterstützer/Sponsoren: Fairtrade Deutschland (TransFair e.V.), StudioBuehler, Carte Blanche Design Studio, Schiefer und Co., Karl Fischer GmbH-Pforzheim, Jan Spille, Thomas Becker,

Zurück zum Blog